Meine nächste Reise auf AIDA

Meine nächsten Workshops an Bord finden vom 07. bis 27. April 2017 auf AIDAStella statt.

Montag, 8. Februar 2010

Creative Connections

Eine Freundin hat mich um Hilfe gebeten, da sie mit der Anleitung in der "Bead & Button" Februar 2010 nicht zurecht kam, obwohl englisch ihre Sprache ist. Nun, um ihr helfen zu können, mußte ich das Armband natürlich selbst fädeln.

 

Es ist ja ganz nett aber nicht mein Stil. Das Problem ist gelöst. Es lag daran, daß Antonio Calles durch die Verbindungsperlen ein zweites Mal fädelt, um der ganzen Sache mehr Halt zu geben. Dann gibt es aber mit einigen Rocailles Probleme, weil man doch mehrmals durch verschiedene Perlen fädelt und die Löcher nicht groß genug sind. Es geht einfacher, wenn man auf das zweite Mal Durchfädeln verzichtet.

Nochmal Kronjuwelen

Ich habe noch einmal die "Crown-Jewel" von Laura McCabe gefädelt. Dieses Mal in Kupfertönen. Auch diese Kette hat mich schon wieder verlassen.

 

Hier kommt das Juwel aus der Nähe.


Amalfi an der Kette

Auch ich konnte mich der Faszination "Amalfi" nicht entziehen und habe sie an eine Herringbone-Kette gelegt.

 

Leider sieht sie auf dem Foto ziemlich grau aus. Das soll aber Montana-Blue sein.

 

Die Anleitung für den Anhänger gibt es hier: http://www.miyuki-perlen.de/kostenlose-amalfi-anleitung

Noch ein Gänseblümchen

Auf vielfachen Wunsch eines einzelnen Herrn habe ich nochmal eine Gänseblümchen-Kette gehäkelt. Dieses Mal ist das Grundgerüst aus 11/0er Rocailles, die Schlaufen sind aus 15/0er.



Für die Blütenkörbchen habe ich Schlaufen aus drei Perlen gebildet, für die Blütenblätter aus fünf.

 

Nun hoffe ich nur, daß diese Kette ihrer neuen Besitzerin gefällt.

Verarbeitete Muschelscheibe

Bei dieser Kette habe ich die erste der Muschelscheiben verarbeitet, die ich mir von meiner Reise mitgebracht habe. Da sie sich alleine gefürchtet hat, bekam sie noch Gesellschaft von einem Seestern. Die Kette ist gehäkelt.