Meine nächste Reise auf AIDA

Meine nächsten Workshops an Bord finden vom 07. bis 27. April 2017 auf AIDAStella statt.

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Frohe Weihnachten

Ich wünsche meinen Lesern frohe und geruhsame Weihnachtstage und alles Gute für das neue Jahr.
Rechtzeitig ist auch noch die englische Übersetzung meines Blogs fertig geworden. Man erreicht sie hier: http://mylittlebeadplace.blogspot.com/

Als kleines Weihnachtsgeschenk gibt es die Fädelliste meiner Sonnenblumenkette.
Hier nochmal die verwendeten Farben: Miyuki Rocailles 15/0 in 0148, 0514, 0008F, 0304, 2422F, 0520 und 0295.




Viel Spaß beim Nacharbeiten.

Freitag, 17. Dezember 2010

Wein

Ein UFO ist gelandet. Mit dieser Kette habe ich schon vor gut zwei Jahren begonnen. Die Trauben und die Kette waren auch schon lange fertig. Ich konnte mich nur nicht entscheiden, wie ich das Ganze montiere.


Verarbeitet habe ich Miyuki-Rocailles 15/0. Der braune Schlauch ist mit Umfang 8 gehäkelt.


 Die Trauben bestehen aus vielen kleinen Häkelkugeln, die innen hohl sind.



 Die grüne Ranke ist mit Luftmaschen gehäkelt. Nur die Blätter sind gefädelt - im Brickstich.


Lariat

Am Anfang stand die Anleitung des "Royal Chains Lariat" von Kelly Wiese. Ich habe mich aber etwas beim Umrechnen von Zoll und Yard in Zentimeter verfranst, deshalb ist es etwas länger geworden. Es reicht jetzt bis zum Bauchnabel.





Dann konnte ich natürlich keine fertigen Tropfen an die Enden hängen sondern mußte hölzerne selbst umhäkeln.


Außerdem hatten die 3mm Perlen doch nicht die richtige Farbe also mußten die 4mm Glasschliffperlen einspringen. Mit denen funktionierte dann aber die Fädelanleitung nicht mehr, also habe ich beide Teile im Zick-Zack mit den Glasschliffperlen verbunden.


Donnerstag, 9. Dezember 2010

Sonnenblumen

Mit dieser Kette habe ich schon im September begonnen. Inspiriert hat mich dazu ein Gemälde von Vincent Van Gogh.
Auch wenn es jetzt Winter ist, ein paar Sonnenblumen gehen immer.


Verhäkelt habe ich wieder Rocailles von Miyuki der Größe 15/0 mit türkischem Häkelgarn der Stärke 70. Die Farbnummern sind: 0148, 0514, 0008F, 0304, 2422F, 0520 und 0295


 Der Umfang bewegt sich zwischen 20 und 40 Perlchen.


Modern

Schon seit Monaten hatte ich mir vorgenommen, einen Anhänger genau für dieses T-Shirt anzufertigen. Endlich habe ich es geschafft.


Die Technik war von Anfang an klar, der Rest ist beim Probieren entstanden. Hier nochmal von Nahem:



Montag, 29. November 2010

Good Bye, Annie

Nächsten Sonnabend muß ich mich von einer sehr guten Freundin verabschieden. Sie geht wieder zurück nach Großbritannien. Als Abschiedsgeschenk habe ich ihr diese Kette gehäkelt und gefädelt.





Ich habe eine Abalone-Scheibe umperlt. Dazu habe ich Miyuki-Rocailles der Farbe 0242 in 11/0 und 15/0 verwendet. Die Kette ist mit 11ern und Umfang 5 gehäkelt.

Montag, 8. November 2010

Miau

Nachdem ich ein Peyotearmband mit Katzenaugen gesehen hatte, dachte ich mir, daß das sicher auch gut als Häkelkette geht. Hier kommt das Ergebnis:


Es ist eine Verlaufskette von Umfang 20 auf Umfang 40. Verwendet habe ich Miyuki-Rocailles in 15/0, wobei alle meine Reste in grau gemischt und aufgebraucht wurden.


Sonntag, 5. September 2010

Hibiskus-Armband

Inspiriert von einem Peyotemuster von Perlicoti habe ich ein Hibiskusmuster mit Umfang 60 entworfen und gehäkelt.


Verhäkelt habe ich Miyuki Rocailles 15/0 in den Farben 2442, 0141, 0209, 0228, 0146, 2489 mit türkischem Häkelgarn der Stärke 70.



Freitag, 13. August 2010

Es geht auch bunt

Beim Häkeln der Kette aus der Perlen-Poesie kam mir die Idee, daß sie sicher auch in bunt gut aussieht. Das mußte ich natürlich ausprobieren. Hier kommt das Ergebnis:


Ich habe sie wieder im Ganzen und gegengleich aufgezogen (10,76 m). Verhäkelt habe ich Miyuki-Rocailles 15/0 in 0511 (perlweiß), 0151 (dunkelblau) und das, was die Restekiste so hergab. Das Häkelgarn war wieder 70er türkisches Baumwollgarn.



Mittwoch, 21. Juli 2010

Häkelkette aus der Perlen Poesie

Auch ich konnte mich dieser tollen Kette von Antje Grünwald nicht verweigern. Ich mußte sie häkeln. Allerdings kann ich auch nicht so einfach eine Anleitung einhalten. Zuerst wurden die Farben geändert in silber/hämatit, dann habe ich die Kette im Ganzen aufgezogen und natürlich ab der Mitte gegengleich. Ich hasse es, Fäden anzuknoten. Hier nun das Ergebnis:



Verwendet habe ich Miyuki Rocailles 15/0 der Farben 0181 und 0451 und türkisches Baumwollgarn der Stärke 70. Sie hat schon in der Entstehungsphase für Aufsehen gesorgt, da ich damit ein ganzes Wartezimmer beschäftigt habe. Ganz besonders freut mich, daß sogar Männer interessiert in die Diskussion eingegriffen haben. Der typische spanische Mann hält sich sonst bei Handarbeiten vornehm zurück :-)
In der Sonne sieht die Kette gleich ganz anders aus.


Dienstag, 13. Juli 2010

Capricho

Auch ich konnte mich dem Capricho nicht verweigern. Deshalb vielen Dank an Unicornio für die tolle Anleitung.

Tampoco podía negarme del Capricho. Por eso quiero dar las gracias a Unicornio por su tutorial muy bien hecho.



Für meine Version habe ich Rocailles und Glasschliffperlen in Dark Topaz verwendet.

Mi Capricho está hecho de rocallas y facetadas del color topacio oscuro.

Donnerstag, 8. Juli 2010

Flechtzopf mit Struktur

Das Muster für diese Kette war im Adventskalender 2007 von http://www.perlenhaekeln.de/. Solange stand es auch schon auf meiner Arbeitsliste.
Damit sich der Zopf etwas vom Untergrund hervorhebt, habe ich Rocailles in zwei Größen (15/0 und 11/0) verwendet.


Die Kette hat einen Umfang von 10 Perlen und ist mit Kettmaschen gehäkelt. Hier kommt noch eine Nahansicht:




Montag, 5. Juli 2010

Punkte und Blüten

Es wird weiter gehäkelt. Zuerst war eine Kette mit Punkten dran. Dieses Muster hatte ich schon mal vor drei Jahren gehäkelt. Ich liebte diese Kette, meine beste Freundin auch. Deshalb habe ich mir dieses Muster wieder hervorgesucht.


Fast wäre mir diese Kette auch schon wieder abhanden gekommen.
Das zweite Muster sind lila Blüten, die auch schon lange auf der Liste standen.


Und hier noch eine Aufnahme im Schatten. Ich weiß garnicht, welche besser ist.


Montag, 21. Juni 2010

Lila Versuch(ung)

Da ich zur Zeit viel in Warteräumen herumsitze, komme ich endlich wieder zum Häkeln. Hier mein(e) lila Versuch(ung). Der Schlauch bildet den Rahmen für einen Stein, den mir mein Göttergatte in Barcelona gekauft hat.


Verhäkelt habe ich Rocailles der Größe 11/0 (No-Name-Restbestand im Handarbeitsladen in der Nähe) und 50er türkisches Häkelgarn. Hier noch eine Detailansicht.


Dienstag, 15. Juni 2010

Galaxys

Die Galaxy-Bead aus der B&B vom Februar 2010 hat auch mir sehr gut gefallen. Meine leuchtet in warmen Farben vor sich hin.



Free Willy

Peetje hat auf ihrem Blog eine Häkelkette vorgestellt, die sie "Free Wille" nennt. Das Muster hat mir so gut gefallen, daß ich es auch versuchen mußte.



Verhäkelt habe ich Reste von 11/0 Rocailles im Umfang 7 und mit türkischem Häkelgarn der Stärke 50.


Die abgebrochene Welle

Als ich das erste Mal die "Waves of Pearls" sah, wußte ich, die will ich auch haben. Es dauerte dann noch ein wenig, so ein bis zwei Jahre, dann konnte ich auch die Anleitung mein eigen nennen. Sie wurde nochmal in der Collector´s Edition von Beadwork aufgelegt.

Ja und dann mußte ich feststellen, daß sich die Wellen nicht so legten, wie ich wollte. Also wurde die Kette kurzerhand umdesigned und mit einem Häkelschlauch komplettiert.


Als Hauptfarbe habe ich Délicas Nr. 609 verwendet, eine meiner neuen Lieblingsfarben.


In dieser Form liegt sie hervorragend am Hals. Ich habe sie schon ausgeführt.

Mittwoch, 2. Juni 2010

Endlich fertig

Die Kugeln mit Dreiecksmuster, gehäkelt nach der Anleitung auf der zweiten CD von Birte Jannsen und Birgit Bergemann, lagen nun schon ein Jahr bei mir herum. Nun habe ich es endlich geschafft, sie an die Kette zu legen und weil ich es etwas zu gut damit gemeint habe, ist die Kette zu lang geworden, deshalb der Knoten. Sieht aber aus, als wäre es so gewollt :-)


Gehäkelt habe ich mit 15/0 Miyukis, die Farbnummern weiß ich nicht mehr und mit türkischem 70er Häkelgarn. Hier noch eine Nahaufnahme.


Samstag, 22. Mai 2010

Ein Trostpflaster

Eine gute Freundin hat mir diese Kette als Trostpflaster geschenkt. Ich möchte sie hier gern zeigen. Sie hat damit genau meinen Geschmack getroffen und es ist etwas, was ich selber nicht fädeln würde.


Hier kommt noch eine Nahaufnahme.



Montag, 3. Mai 2010

Geodesic-Dome

Das ist nun der dritte Anlauf, dieses Teil zu fädeln. Beim ersten habe ich beim Zusammensetzen eine Délica gesprengt, beim zweiten Anlauf ist mir dann, als ich die Häkelkette durch die Aufhängelöcher pfriemeln wollte, ein Stein aus der Fassung gefallen. Nun, endlich habe ich es geschafft. Die Anleitung ist von Laura McCabe.


Dieses Mal habe ich die Kette beim Zusammennähen eingearbeitet.

Coco

Der Blog von "La Bijoutisse" ist einer, der mir besonders gefällt. Die Ketten in der Lace-Technik sehen immer sehr elegant aus. Nun habe ich mich auch mal an ein Exemplar gewagt. Danke, Coco, für die tolle Anleitung.


Hier noch eine Detailaufnahme: